Lernposter

Lernumfeld und Lernplan

Lernumfeld: Manche StudentInnen lernen zu Hause am eigenen Schreibtisch besser, andere wieder in der Bibliothek, die eine braucht ein aufgeräumtes Umfeld, der andere kann sich wiederum im Chaos besser konzentrieren. In welcher Atmosphäre man am besten lernt, das muss man selbst herausfinden, wobei es in erster Linie darum geht, sich wohl zu fühlen, damit man sich voll und ganz dem Lernstoff widmen kann.

Lernplan: Vielen StudentInnen hilft ein gut strukturierter Lernplan, um den Überblick über den ganzen Stoff nicht zu verlieren, d. h., in einem Wochen- oder Tagesplan wird genau definiert, was wann zu lernen ist, sodass man seinen Fortschritt verfolgen kann. Wichtig ist es hierbei zu wissen, zu welcher Tageszeit die beste Leistungsphase ist und wie am besten gelernt wird. Es gibt viele unterschiedliche Lernmethoden, die individuell besser oder schlechter funktionieren. Gleichzeitig sollte ein Lernplan auch gezielt Pausen enthalten, in denen sich der Kopf entspannen kann, wobei nach einem erfolgreichen Lerntag außerdem kleine Belohnungen helfen können, die Motivation aufrecht zu erhalten.