Zum Inhalt springen

Warum Kinder schneller lernen als Erwachsene

Es wird allgemein angenommen, dass Kinder effizienter lernen als Erwachsene, wobei eine Möglichkeit, dies zu erreichen, darin besteht, das Gelernte im Gehirn schneller zu stabilisieren, so dass es durch nachfolgendes Lernen nicht beeinträchtigt wird.

Obwohl die GABA (Gamma-Aminobuttersäure) eine wichtige Rolle bei der Stabilisierung spielt, wurde entdeckt, dass die hemmende GABA-erge Verarbeitung bei Kindern im Vergleich zu Erwachsenen gar noch nicht voll ausgereift ist. Dieser Befund deutete also eher darauf hin, dass das effizientere Lernen bei Kindern doch nicht auf eine schnellere Stabilisierung zurückzuführen ist.

Um das zu untersuchen, haben Frank et al. (2022) die GABA-Konzentration in frühen visuellen kortikalen Arealen zeitaufgelöst analysiert, und zwar während und nach einem visuellen Wahrnehmungslernen bei Probanden. Dabei verglich man mit funktioneller MRS die Konzentrationen von GABA zwischen Kindern (8 bis 11 Jahre) und Erwachsenen (18 bis 35 Jahre) und fand heraus, dass Kinder während eines visuellen Trainings einen schnellen Anstieg von GABA im visuellen Cortex, dem Gehirnbereich, der visuelle Informationen verarbeitet, zeigten, der auch nach Beendigung des Trainings anhielt, während die Konzentration von GABA bei Erwachsenen unverändert blieb.

Obwohl also die Gehirne von Kindern noch nicht vollständig ausgereift sind und viele ihrer Verhaltens- und kognitiven Funktionen nicht so effizient sind wie bei Erwachsenen, sind Kinder in einigen Bereichen wie dem visuellen Lernen den Erwachsenen überlegen. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die hemmende Verarbeitung im Gehirn von Kindern dynamischer ist und sich schneller anpasst, um das Lernen zu stabilisieren, als bei Erwachsenen, was das Lernen bei Kindern letztlich effizienter macht.

Literatur

Frank, Sebastian M., Becker, Markus, Qi, Andrea, Geiger, Patricia, Frank, Ulrike I., Rosedahl, Luke A., Malloni, Wilhelm M., Sasaki, Yuka, Greenlee, Mark W. & Watanabe, Takeo (2022).Efficient learning in children with rapid GABA boosting during and after training. Current Biology, doi:10.1016/j.cub.2022.10.021.




Schreibe einen Kommentar