Grundlagen des Lernens

In den Grundlagen des Lernens werden grundlegende Merkmale von Lernen und Lehren vermittelt.

Ein Wort zu Gedächtnisgurus

Dass Gedächtnisgurus nur alten Wein aus neuen Schläuchen präsentieren, kann man einem kleinen Pressebericht entnehmen, den ich hier anonymisiert wiedergebe, denn schließlich handelt es sich um einen in der Szene sehr bekannten und erfolgreichen Mann – übrigens gibt es hier praktisch keine Frauen, die landauf landab mnemotechnische Tricks “verkaufen”, denn diese findet man eher in …

Ein Wort zu Gedächtnisgurus Weiterlesen »

Gutes Gedächtnis, schlechtes Gedächtnis?

Das gute Gedächtnis ist wie ein Sack, es behält alles. Das bessere Gedächtnis ist wie ein Sieb, es behält nur, worauf es ankommt. Hellmut Walters Manche Menschen scheinen mit einem beeindruckenden Gedächtnis bzw. Erinnerungsvermögen gesegnet zu sein, während andere Menschen große Probleme haben, sich zu erinnern. Einer der Gründe für diese Unterschiede liegen in der …

Gutes Gedächtnis, schlechtes Gedächtnis? Weiterlesen »

Welche Lerntechniken sind tatsächlich erfolgversprechend?

Viele SchülerInnen und StudentInnen scheitern im Bildungssystem, wobei eine zentrale Ursache ihrer Probleme ist, dass sie nicht in der Lage sind, ihr Lernen durch den Einsatz effektiver Lerntechniken besser zu regulieren. Allerdings haben Kognitionspsychologem und pädagogische Psychologen einfach anzuwendende Lerntechniken entwickelt und evaluiert, die den StudentInnen helfen könnten, ihre Lernziele zu erreichen. Dunlosky et al. …

Welche Lerntechniken sind tatsächlich erfolgversprechend? Weiterlesen »

Lesen vs Scannen

Das Aufnehmen gedruckter Inhalte, also das Leseverhalten, hat sich durch den Gebrauch von digitalen Medien deutlich verändert, denn während man Bücher relativ gleichförmig liest – die Augen bewegen sich dabei von links nach rechts und springen dann in die nächste Zeile, wird beim Lesen auf Internetseiten ein Text meist nur gescannt (siehe dazu Skimming und …

Lesen vs Scannen Weiterlesen »

Beim Lernen die Struktur des Netzwerks Gedächtnis berücksichtigen

Der effektive Abruf des Wissens aus dem Langzeitgedächtnis ist von entscheidender Bedeutung für jegliche Gedächtnisleistung. Lediglich fünf Informationskanäle stehen dem ungeheuren Reservoir des Langzeitgedächtnisses gegenüber, wobei die Einschränkung dadurch noch größer wird, dass immer ein bis zwei Informationskanäle belegt sind, um die aktuelle Situation zu managen, und nicht für Abrufprozesse zur Verfügung stehen. So beobachtet …

Beim Lernen die Struktur des Netzwerks Gedächtnis berücksichtigen Weiterlesen »